neuraltherapie | homöopathie | urintherapie | kinesiologie | edelsteine | meditation | schamanen
spurenelemente - chrom | spurenelemente - zink | spurenelemente - eisen | aura soma 1 | aura soma 2 | aura soma 3 | sauer ist nicht lustig
fit durch den herbst | gesundes herz | fasten nach plan | weniger ist oft mehr | fit im winter | der wertvolle schlaf | licht im dunkel
erkältungen aktiv vorbeugen | osteoporose | kopfschmerzen lindern | urlaubszeit - wellnesszeit | frühlingserwachen | alles bio | heilsames verwöhnaroma
gesundheit aus dem bienenstock | der darm - wächter des immunsystems | spargel | sommerzeit beerenzeit | rhabarber | kiwi - die fitnessfrucht | fit mit bananen
kern & schale | apfel | erdbeere | tomaten | kräuterkraft 1 | kräuterkraft 2 | kräuterkraft 3
shiatsu - körperarbeit mit tiefenwirkung | raucherentwöhnung durch akupunktur | yin & yang - philosophie der tcm | grundlagen der tcm
der mond in der alternativen medizin | heilkraft, kult und mythos der bäume | sub8 | sub8 | sub8 | subg8 | sub8
fernheilung | im aufwind | die mistel | olivenöl | herzprobleme | tai chi | fit mit tai chi
phytotherapie | aloe vera | bärlauch | artischocke | brennessel | holunder | johanniskraut
kava kava | knoblauch | mäusedorn | noni | pestwurz | die rose | sanddorn
kürbis | schwarzkümmel | teebaumöl | traubensilberkerze | wacholder | zimt statt insulin | ginkgo

natürlich heilen

Sauer ist nicht lustig

Von Caroline Katzenbach


Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden. Lesen Sie hier, was Sie dafür tun können!


Viele Zellfunktionen und Enzymaktivitäten unseres Körpers sind an einen eng begrenzten pH-Wert gebunden. Enzyme sind so genannte Biokatalysatoren, die Stoffwechselprozesse in unserem Körper in Gang setzen und beschleunigen. Der pH Wert wird durch ein bestimmtes Verhältnis der Säuren und Basen gewährleistet. Der pH-Wert neutraler Lösungen beträgt 7, der Wert saurer Lösungen liegt unter 7 und der Wert basischer Lösungen liegt über 7. Der pH-Wert des Blutes beispielsweise liegt bei 7,35 - 7,45 und muss auch konstant in diesem Bereich bleiben, größere Abweichungen toleriert der Körper nicht. Der Großteil an Säuren wird über die Niere ausgeschieden.


Die Schulmedizin geht davon aus, dass der Begriff der Übersäuerung nicht allgemein verwendet werden kann, da eine Übersäuerung der Blutes vom Körper nicht toleriert würde und mit ernsthaften Erkrankungen, die dann eben nicht mehr durch einfache naturheilkundliche Mittel (wie basische Kost) zu beseitigen sind, einhergehen. Ist eine Übersäuerung des Blutes eingetreten spricht man von einer Azidose: Hierbei kann es zu Blutdruckabfall, Herzrhythmusstörungen bzw. Herzstillstand, Senkung der Kontraktionskraft des Herzens, Dämpfung des Zentralnervensystems, dadurch Verwirrtheit, Muskelschwäche, bis hin zum Koma kommen.


Wenn im Bereich der Naturheilkunde der Begriff der Übersäuerung verwendet wird, dann wird entweder von einer unterschwelligen oder einer chronischen Übersäuerung ausgegangen, beide Begriffe sind in der Schulmedizin umstritten, anerkannt ist nur der Begriff der akuten Übersäuerung, die wir eben schon als Azidose benannt haben. Die naturheilkundliche Diagnostik von Erkrankungen die durch Übersäuerungszustände erklärbar werden läuft zum einen über die Urindiagnostik, als auch auf Symptombeobachtungen wie Sodbrennen, Magen-Darm-Störungen, Abwehrschwäche oder Dermatosen. Viele der genannten Beschwerden lassen sich durch basische Kost oder die Aufnahme von Basenpräparaten beheben, was der Übersäuerungstheorie zu ihrem Recht verhilft.


Wir müssen außerdem davon ausgehen, dass die Ausleitungsorgane durch vermehrte Aufnahme von säurehaltigen Lebensmitteln belastet werden können. Da die Niere eines der am meisten betroffenen Ausscheidungsorgane ist, kann man eine Belastung sehr gut feststellen, in dem man den pH Wert des Urins bestimmt. Anhand eines Teststreifens, den Sie in der Apotheke erhalten, können Sie den pH-Wert Ihres Urins feststellen. Wenn sie einen hohen Wert im sauren pH Bereich erzielen, wird deutlich, dass Sie sich auf jedem Fall am Tag vor der Messung mit deutlich zuviel sauren Lebensmitteln ernährt haben, zuviel Stress hatten und zuwenig Wasser zu sich genommen haben.


Wie kommt es zu einem solchen Ungleichgewicht oder einer solchen Belastung?


Eine Übersäuerung unseres Stoffwechsels kann viele Ursachen haben. Die häufigsten Ursachen sind Stress, Krankheit, die vermehrte Aufnahme von säurebildenden Nahrungsmitteln wie Fleisch, Wurst, Käse, Eier, Kaffee oder Alkohol. Auf der anderen Seite kann auch die verminderte Aufnahme von basenreichen oder neutralen Lebensmitteln wie Kartoffeln, Obst, Gemüse ursächlich für die Verschiebung sein.


Welche Art von Lebensmitteln und Aktivitäten für sie günstig sind, können sie unter: gesundheitsforum-vitalis


Der Tipp zum Schluss


Um die so genannte Übersäuerung zu vermeiden, ist es angezeigt, die säurebildenden Nahrungsmittel zu verringern und die Zufuhr der basischen Lebensmittel zu erhöhen.


Aber Vorsicht: Die Annahme ein Obst sei sauer, weil es sauer schmeckt ist eine Fehlannahme. Bei den Nahrungsmittel kommt es lediglich auf den pH-Wert an, nicht auf eine subjektiv empfundene Säure einer Frucht.


Reduzieren sie: Weißer Zucker, Raffiniertes Weißmehl, Raffinierte Fette und Öle, Kaffee, Alkohol, Cola. Schokolade, Bonbons, Wurst, Fleisch.

Nehmen Sie vermehrt zu sich: Kartoffeln, Milch, Quark, Sahne, Mandeln, Paranüsse, Dörrfrüchte (außer Aprikosen und geschwefelte Früchte), Obst, Gemüse (außer Tomaten, Spargel, Rosenkohl).


Zur Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes gibt es gibt außerdem sowohl basische Mineralwasser und Heilwassersorten, als auch verschiedene Basenpulver, die Sie in Reformhäusern, Drogerien und Apotheken erhalten.


   
naturheilpraxis c. katzenbach | anton-günther-str. 2 | 65191 wiesbaden | 0611-5055353 | carokatzenbach@natuerlich-heilen.net | impressum | datenschutz