neuraltherapie | homöopathie | urintherapie | kinesiologie | edelsteine | meditation | schamanen
spurenelemente - chrom | spurenelemente - zink | spurenelemente - eisen | aura soma 1 | aura soma 2 | aura soma 3 | sauer ist nicht lustig
fit durch den herbst | gesundes herz | fasten nach plan | weniger ist oft mehr | fit im winter | der wertvolle schlaf | licht im dunkel
erkältungen aktiv vorbeugen | osteoporose | kopfschmerzen lindern | urlaubszeit - wellnesszeit | frühlingserwachen | alles bio | heilsames verwöhnaroma
gesundheit aus dem bienenstock | der darm - wächter des immunsystems | spargel | sommerzeit beerenzeit | rhabarber | kiwi - die fitnessfrucht | fit mit bananen
kern & schale | apfel | erdbeere | tomaten | kräuterkraft 1 | kräuterkraft 2 | kräuterkraft 3
shiatsu - körperarbeit mit tiefenwirkung | raucherentwöhnung durch akupunktur | yin & yang - philosophie der tcm | grundlagen der tcm
der mond in der alternativen medizin | heilkraft, kult und mythos der bäume | sub8 | sub8 | sub8 | subg8 | sub8
fernheilung | im aufwind | die mistel | olivenöl | herzprobleme | tai chi | fit mit tai chi
phytotherapie | aloe vera | bärlauch | artischocke | brennessel | holunder | johanniskraut
kava kava | knoblauch | mäusedorn | noni | pestwurz | die rose | sanddorn
kürbis | schwarzkümmel | teebaumöl | traubensilberkerze | wacholder | zimt statt insulin | ginkgo

natürlich heilen

Urin – der besondere Saft!

von Caroline Katzenbach


Eine Behandlung mit dem eigenen Urin? Da schaudert es viele und es scheiden sich die Geister. Dennoch ist diese uralte Heilmethode heute wieder sehr aktuell. Was ist dran am besonderen Saft?


Das Wissen um die Heilwirkungen des Urins ist sehr alt und hat sich von den alten Kulturvölkern bis in die heutige Zeit übermitteln lassen können. Im alten Ägypten wurde sowohl traditionell die Harnschau praktiziert, bei der über die Beschaffenheit, Farbe, Geruch und Trübung Rückschlüsse auf den Allgemeinzustand des Menschen gezogen wurden, als auch Urin als Therapeutikum angewandt. Bei Hippokrates (460 v.Chr. – 375 v.Chr) können wir ebenfalls die Empfehlung der Heranziehung von Urin als Diagnoseinstrument und Therapeutikum finden. In der klassischen ayurvedischen Medizin wird Urin seit über 2500 Jahren angewandt, was sich in der heutigen indischen Medizin widerspiegelt, wo die Eigenurintherapie weit weniger kritisch beäugt wird als hierzulande.


Was ist Eigenurintherapie?


Die Eigenurintherapie umfasst verschiedene Formen der inneren und äußeren Anwendung

vornehmlich des Morgenurins (Mittelstrahl). Sie gilt innerlich angewandt als eine Reiz- und Regulationstherapie für das Immunsystem. Des Weiteren finden sich im Urin Mineralien und keimtötende Substanzen, weshalb sie äußerlich angewandt bei Wunden, Hauterkrankungen, Pilzerkrankungen und Neurodermitis als äußerst wirksam gilt. Vor dem Verlassen des Körpers ist Urin eine nahezu sterile Flüssigkeit, die erst nach dem Verlassen des Körpers auf Grund der Zersetzungsprozesse vermehrt Bakterien bildet.


Formen der Eigenurintherapie


In der alternativen Medizin gibt es verschiedene Anwendungsbereiche für den Eigenurin:


Trinken von Eigenurin: Diese Art der Eigenurintherapie ist für viele Menschen immer noch sehr schwer vorstellbar. Hier wird der Mittelstrahl des Morgenurins in einem Behältnis aufgefangen und auf nüchternen Magen getrunken. Diese Kur soll über mehrere Monate vollzogen werden und dient der Immunmodulation – der körpereigenen Abwehrkräfte.

Hauteinreibungen mit Eigenurin: der im Urin enthaltene Harnstoff lässt Hauterkrankungen wie Ekzeme oder Neurodermitis schneller ausheilen. Auch bei Pilzerkrankungen wie etwa Fußpilz wird das Einreiben mit Eigenurin empfohlen. Auch zur Hautpflege und –straffung geeignet.

Injizieren von Eigenurin: Bei der Einbringung von Eigenurin per Injektion in den Körper muss strengstens auf die Sterilität des Urins geachtet werden, welche durch die Erhitzung des Urins im Wasserbad und de Zusetzung einer desinfizierenden Substanz gewährleistet wird. Auch das Injektionsmaterial muss selbstverständlich steril sein. Zumeist wird der Eigenharn in den Gesäßmuskel injiziert oder subkutan unter die Haut eingebracht, was ebenfalls der Immunmodulation dient.

Homöopathische und andere Aufbereitungen von Eigenurin: Für die zaghafteren Patienten, die den nachvollziehbaren Ekel vor dem besonderen Saft nicht überwinden können, gibt es auch eine geruchs- und geschmacksneutralere Lösung, nämlich die der Herstellung von homöopathischen Präparaten aus dem steril gemachten Eigenurin. Außerdem werden auch Salben und Tinkturen hergestellt. Näheres über diese Aufbereitungen erfahren Sie unter Eigenurin.de


Anwendungsgebiete der Eigenurintherapie


Die Eigenurintherapie wird bei akuten und chronischen Allergien, Wunden und bei entzündlichen Hauterkrankungen wie Ekzemen, Neurodermitis und Dermatitis äußerlich wie innerlich eingesetzt. Akute und chronische Erkrankungen die der Immunmodulation bedürfen, wenden ebenfalls mit der Eigenurintherapie behandelt.

Beim Trinken des Eigenurins sollte darauf geachtet werden, dass er möglichst nach Entleerung frisch verwendet wird, da er wie oben bereits beschrieben sehr schnell Bakterien bildet.


Kontraindikationen der Eigenurintherapie


Bei folgenden Erkrankungen wird empfohlen von der Eigenurintherapie abzusehen:


Herz- Kreislauf-, Leber- und Nierenerkrankungen

Diabetes

Tuberkulose

Fortgeschrittene Krebserkrankungen

Schilddrüsenerkrankungen

Akute Erkrankungen mit hohem Fieber


Vor Erwägung einer Eigenurintherapie ist zu einer Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker zu raten, der zum einen die Beschaffenheit und Zusammensetzung Ihres Urins analysieren kann und Sie hinsichtlich der Therapie beraten kann.


Ein Tipp zum Schluss


Wer den Geruch und Geschmack seines Urins als nicht angenehm empfindet kann diesen durch seine Ernährung durchaus regulieren. In diesem Falle gilt: Einfach mal ausprobieren wie der Urin sich mit einer Ernährungsumstellung beispielsweise mit mehr Früchten verändert.

 



   
naturheilpraxis c. katzenbach | anton-günther-str. 2 | 65191 wiesbaden | 0611-5055353 | carokatzenbach@natuerlich-heilen.net | impressum | datenschutz